Wappen

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern


Blasonierung
In Weiss rotes Herz, aus dem eine rote und zwei gelbe Federn wachsen.

Gemeindefarben
weiss-rot

Herkunft und Deutung des Wappens
Über die Entstehung des Gemeindewappens von Scherz gibt es wenig gesicherte Erkenntnisse. Fest steht, dass der Ortsname nicht in direkter Beziehung zum Wappenmotiv steht. Allenfalls führt er auf das alteuropäische

"Skarántia" zurück, was sinngemäss "Ort, wo es steinig ist / unfruchtbarer Boden" bedeutet. Das Bildmotiv im Siegeln von 1872 wurde verschieden interpretiert. die einen sahen darin eine Rübe mit Kraut, welche eine der Hauptnutzungen des örtlichen Bauernstandes andeute. Die anderen interpretierten es als Herz mit drei Federn, das an das gute Herz eines der Waldbrüder erinnere, welche im 14. Jh. in der Brudermatt tatsächlich eine Klause betrieben. Schliesslich liegt dem Wappen wohl auch eine kuriose volkstümliche Deutung des Ortsnamens Scherz als Sc-herz zu Grunde. Walther Merz empfahl 1915 die Annahme des Wappens der mittelalterlichen Brugger Bürgerfamilie von Scherz (Stern über Dreiberg), was unberücksichtigt blieb. 1953 und 1955 befasste sich der Gemeinderat mit der Wappenfrage und hielt in Übereinstimmung mit der Gemeindeversammlung am Waldbruderherz fest.

Aus GALLIKER JOSEPH MELCHIOR/GIGER MARCEL, Gemeindewappen Kanton Aargau, Gemeinde- und Bezirkswappen, Wappen des Kantons Aargau, Herausgegeben zum Jubiläum "200 Jahre Kanton Aargau" 1803-2003, Aarau 2004