Hundekontrolle

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern


Hunde müssen bei Zuzug innert 10 Tagen bei der Wohngemeinde angemeldet werden. Bei der Anmeldung ist eine Kopie des Heimtierausweises abzugeben und ein Nachweis über den erfolgreich absolvierten Sachkundenachweis (bei Hunden, die nach dem 1. September 2008 angeschafft worden sind) zu erbringen. Nicht zu vergessen ist neu die Registratur bei der Hundedatenbank AMICUS. Die Verwaltung gibt gerne weitere Auskünfte.

  • Die Hundetaxe wird jährlich im Mai erhoben. Die Abteilung Finanzen wird den HundehalterInnen neu eine Rechnung im Betrag von Fr. 120.00 pro Hund zustellen.
     
  • Für Rassetypen, welche als „Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential“ eingestuft werden, muss beim Kant. Veterinärdienst eine Halteberechtigung eingeholt werden (ab 1. Mai 2012).
     
  • Mit dem Hundegesetz ist auch die Aufnahme des Kots in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen obligatorisch geworden.

Um Korrekturen und Stornierungen der Rechnungen zu vermeiden, bitten wir die Hundehalterinnen und Hundehalter sämtliche Mutationen (Namens-,Halter-, Wohnortswechsel, Adressänderung, Tod des Hundes) der Gemeindekanzlei, Tel. 056 464 20 00 oder gemeindekanzlei@scherz.ch und AMICUS (www.amicus.ch) zu melden.